Umrechnungsfaktoren
Beitragsseiten
Start | Brechungsindex
Vergrößerung
Nahzusatz
Auge --Tauchmaskenglas Ausgleich

Ausgleich des Korrekturglasabstands

Bei einer Vermessung der Augen geht es darum, die erforderlichen Korrekturwerte Ihres zukünftigen Brillenglases zu ermitteln, damit Sie wieder ordentlich sehen können. Dabei geht man von einem durchschnittlichen Abstand des Brillenglases zur Hornhaut von 17mm aus. Sollte dieser Abstand deutlich größer oder kleiner sein, muss der Korrekturwert angepasst werden. Bei manchen Tauchmasken ist das (Korrektur-)Tauchmaskenglas deutlich weiter von der Hornhaut entfernt. In diesem Fall ist ein Ausgleich erforderlich. Dabei gilt: Je höher die Stärke, desto höher der erforderliche Ausgleich. Wie hoch der erforderliche Ausgleich eventuell ist, können Sie in der Tabelle ablesen. Der Abstand X ist der zusätzliche Abstand, den das Korrekturglas gegenüber einer Brille aufweist. Dieser Wert befindet sich im Tabellenkopf. Die Stärken werden links (vertikal) wiedergegeben. Es gibt jeweils eine Tabelle für Plus- und Minusstärken. Der ermittelte Wert ist die (abzurundende) angepasste Stärke für Tauchmaskengläser.

Ob dieser Ausgleich wirklich erforderlich ist, hängt zudem davon ab, ob Sie auch über Wasser gut mit Ihrer Tauchmaske sehen können wollen. Standardmäßig wird keine Korrektur vorgenommen. Bei Lesegläsern ist der Ausgleich zu vernachlässigen.

 

TABEL1: Minusstärken TABEL2: Plusstärken