Terminologie
Beitragsseiten
Start | minus/plus | Sphärisch | Zylinder
Myopie | Hypermetropie | Presbyopie
look-under | look-over | Nullglas
Brillenrezept

Brillenrezept

Nachstehend werden die am häufigsten vorkommenden Bezeichnungen in Brillenrezepten beschrieben.

 

BEZEICHNUNG
ERKLÄRUNG
v,a und n
v=Fernbereich a=Abstand n=Nahbereich (im deutschen Rezept stehen F für den Fernbereich und N für den Nahbereich)
od/os (R/L)
od=rechts os=links (im deutschen Rezept stehen R für rechts und L für links 
S, Sf, Sph, 
Sphärische Stärke, meist für den Fernbereich, wenn nicht anderes angegeben wird
V(od/os)
Am Anfang der Rezeptzeile: V=Stärke für den Fernbereich. Am Ende der Rezeptzeile: V=Visus
C, Cyl 
Zylinderstärke
Achse, X
Achsrichtung des Zylinders, zwischen 0 und 180 Grad
Add, Addition 
Nahzusatz, dieser wird für die Lesestärke zum sphärischen Wert addiert
N(od/os)
Stärke für den Nahbereich
Manchmal steht dies unter dem sphärischen Wert ohne nähere Bezeichnung. Hierbei handelt es sich um die tatsächliche Lesestärke, bei der der Nahzusatz (Addition) bereits zur sphärischen (Ferne) Stärke addiert wurde. Lesestärke = Stärke für die Weitsicht + Nahzusatz (Addition)
PD
PD(R/L) oder PD(od/os)
PD(v/n)
PD H(od/os)
PD = Pupillenabstand, der Abstand zwischen den Pupillen in Millimeter.
=Abstand für jedes Auge separat aufgeführt.
=Abstand für Weite und Nähe separat aufgeführt
H=Pupillenhöhe ab Unterkante des Glases
SH 
Segmenthöhe, die Höhe, in der die Stärke für den Fernbereich in die für den Nahbereich übergeht.
Pr(isma)./basis
Angaben zu prismatischen Korrekturen.
V, vis., visus
Visus, eine Bezeichnung für die Sehschärfe des Auges. Je höher, desto besser.