Terminologie
Beitragsseiten
Start | minus/plus | Sphärisch | Zylinder
Myopie | Hypermetropie | Presbyopie
look-under | look-over | Nullglas
Brillenrezept

 

Look-under (Brille zum Drunterdurchgucken)

Jemand, der für das Sehen im Fernbereich Korrekturgläser benötigt, aber seine Brille für den Nahbereich am liebsten absetzt, kann sich für eine Brille entscheiden, unter der er hindurchgucken kann (look-under). Dabei verläuft der korrigierende Teil des Glases für den Fernbereich nicht bis ganz nach unten. Im untersten Teil des Glases besteht dieses aus Sicherheitsglas ohne Stärke. Auf diese Weise kann man für den Nahbereich unter dem Korrekturglas hindurchgucken. Diese Brillenart eignet sich meist nur für Personen mit Minus(-)Stärken, die ungefähr so hoch sind wie der Nahzusatz/ die Addition.

 

Look-over (Brille zum Drübergucken)

Jemand, der zum Lesen jedoch nicht für den Fernbereich eine Brille benötigt, kann eine Look-over-Brille (halbe Brille) benutzen. Doch auch Personen, die eine Brille für den Fernbereich jedoch nicht zum Lesen benötigen, können bei bestimmten Tätigkeiten von einer solchen Brille profitieren. Im oberen Teil der Sicherheitsbrille befindet sich Nullglas. Äußerst praktisch, wenn man zum Beispiel allerlei Messgeräte über seinem Kopf ablesen muss.

 

Nullglas (Planoglas)

Nullgläser (Planogläser) sind Gläser ohne Stärke, wie sie zum Beispiel in Sonnenbrillen, Schutzbrillen, Skibrillen und dergleichen verwendet werden. Teilweise in Kombination mit einem (Farb)filter.